Direktzugriff:

Wettkämpfe 2023

 

Wettkämpfe 2024

 

17.07.2024  20.Abendsportfest in Köngen

13.07.2024  Stabhoch in Rottach-Egern

13.07.2024  BW Aktive/U16 in Stuttgart

06.07.2024  Deutsche Meisterschaft U23 in Mönchengladbach

30.06.2024  DM AKTIVE in Braunschweig

24.06.2024  DIAK-Treppenlauf in Schwäbisch Hall

23.06.2024  Süddeutsche Meisterschaft U23 in Koblenz

22.06.2024  Junioren Gala in Mannheim

23.06.2024  Kinderleichtathletik in Ilshofen

20.06.2024  Läuferabend in Niederstetten

15.06.2024  Süddeutsche Meisterschaft in Walldorf

15.06.2024  LAV & Friends in Tübingen

14.06.2024  ASV - Runners Day in KÖLN

09.06.2024  Süddeutsche Meisterschaft-Hindernis in Koblenz

09.06.2024  KiLa in Igersheim

08.06.2024  BW-Jugend Finals in Langensteinbach

31.05.2024  Running an raining Meeting in Weinstadt

25.05.2024  Feriensportfest in Metzingen

17.05.2024  LO. Abendsportfest in Eppingen

09.05.2024  36. Himmelfahrtssportfest in Bönnigheim

05.05.2024  BW Hindernis in Pliezhausen

04.05.2024  25. Nationales Sprungmeeting in Eppingen

28.04.2024  Heidelberger Halbmarathon und 30. Öhringer Stadtlauf

27.04.2024  DBC2 Stadtwerke in Gaildorf

20.04.2024  DM im Berglauf in Zell am Harmersbach

13.04.2024  DBC1 Stadtwerke in Michelfeld

06.04.2024  Jubiläumslauf des TSV Vellberg

28.03.2024  Trainingslager in Oberhaching

16.03.2024  Ellwanger Lauf in den Frühling

16.03.2024  BW Crosslaufmeisterschaften in Bad Waldsee

25.02.2024  56. Fleiner Crosslauf

24.02.2024  DEUTSCHE Jugendhallenmeisterschaft in Dortmund

04.02.2024  Süddeutsche Aktive in München

04.02.2024  Württembergische Schüler Teil 2 in Sindelfingen

04.02.2024  Schüler-Hallensportfest in Crailsheim

27.01.2024  BW Hallenmeisterschaft in Sindelfingen

20.01.2024  Rheinland-Pfalz-Hallenmeisterschaft in Ludwigshafen

06.01.2024  Hallensportfest in Offenburg

06.01.2024  Dreikönigslauf in Schwäbisch Hall

 

 

WGL mit zwei Bronzemedaillen  

Alina Etzel schafft DM-Norm - Tamineh Steinmeyer und Helen Müller zufrieden aber nicht glücklich

In zwei Wochen treffen sich die besten Leichtathleten Deutschlands in Braunschweig zu den Deutschen Meisterschaften. Dementsprechend hoch sind die Qualifikationsleistungen für diese Meisterschaft angesetzt. Die Süddeutschen Meisterschaften am vergangenen Wochenende in Walldorf waren die letzte Chance für viele Athleten diese Norm noch zu schaffen. Dies galt auch für die WGL/PostSG – Hochspringerin Alina Etzel, die für die B-Norm 1,77m springen musste. Bisher hatte die 22-Jährige eine Bestmarke von 1,75m zu Buche stehen. Nachdem das Einspringen sehr gut verlief und sie im Wettkampf gleich im ersten Versuch sehr souverän die 1,74m überspringen konnte, hatte sie das nötige Selbstvertrauen für eine neue Bestleistung. Zwar scheiterte sie zweimal, doch der 3. Versuch klappte dann bestens. Die nächste Höhe war 1,80m. „Da habe ich dann erst einmal zwei Versuche gebraucht bis ich mich richtig getraut habe anzulaufen und abzuspringen. Das war überhaupt das erste Mal, dass ich die 1,80m versucht habe, wobei ich dann im dritten Versuch gemerkt habe, dass es nicht unmöglich ist“ zeigt sich Alina Etzel optimistisch und sehr zufrieden mit der neuen Bestleistung und der Normerfüllung.

Die beiden WGL-Stabhochspringerinnen Tamineh Steinmeyer und Helen Müller waren trotz neuer Bestleistungen nicht ganz zufrieden. Helen begann den Wettkampf bei 3,15m und bewältigte die folgenden Höhen bis 3,45 Meter jeweils im ersten Versuch. Bei 3,55 Meter lag für sie eine neue persönliche Bestleistung auf, für die sie dann zwei Versuche brauchte. Die angestrebte Qualifikationsleistung von 3,60 Meter für die Deutschen Jugendmeisterschaften wurde in Walldorf nun leider nicht aufgelegt, sondern 3,65 Meter, weil das in das Steigerungsschema gehörte. Im dritten und letzten Versuch streifte Helen beim Hochschwingen die Latte hauchzart. Das genügte jedoch, sie letztlich herunterfallen zu lassen. Am Vortag 3,50m in Tübingen, jetzt 3,55m, da fehlt nicht mehr viel. Also geht die Jagd nach der Qualifikation weiter. In Walldorf belegte sie als Jugendliche den sechsten Rang.

Auch Tamineh Steinmeyer gehört noch zur Jugendklasse und trainiert zurzeit in Zweibrücken. Sie wird vom dort tätigen Bundestrainer Andrei Tivontchik gecoacht. In letzter Zeit hat sie riesige Fortschritte sowohl bei der Athletik als auch der Sprungtechnik gemacht. In Walldorf stieg Tamineh bei 3,75 Meter ein, benötigte aber bereits drei Versuche. Erst als sie vom Bundestrainer einen härteren Stab empfohlen bekam gelang diese Höhe. 3,85 Meter übersprang sie problemlos. Bei 3,95 Meter bekam sie wieder erst im dritten Versuch einen härteren Stab. Mit übersprungenen 3,95 Meter konnte sie sich die Bronzemedaille sichern. Heimtrainer Jochen Eberhart und die anwesenden Trainerkollegen waren sich jedoch einig, dass Tamineh Potential für weitaus bessere Höhen hat. Angesichts der Tatsache, dass sowohl Helen (Jg. 2006) als auch Tamineh (Jg. 2005) noch der Jugendklasse angehören, war ihr Abschneiden bei den Aktiven sehr gut.

Ergebnisliste