Direktzugriff:

Wettkämpfe 2023

 

Wettkämpfe 2024

 

17.07.2024  20.Abendsportfest in Köngen

13.07.2024  Stabhoch in Rottach-Egern

13.07.2024  BW Aktive/U16 in Stuttgart

06.07.2024  Deutsche Meisterschaft U23 in Mönchengladbach

30.06.2024  DM AKTIVE in Braunschweig

24.06.2024  DIAK-Treppenlauf in Schwäbisch Hall

23.06.2024  Süddeutsche Meisterschaft U23 in Koblenz

22.06.2024  Junioren Gala in Mannheim

23.06.2024  Kinderleichtathletik in Ilshofen

20.06.2024  Läuferabend in Niederstetten

15.06.2024  Süddeutsche Meisterschaft in Walldorf

15.06.2024  LAV & Friends in Tübingen

14.06.2024  ASV - Runners Day in KÖLN

09.06.2024  Süddeutsche Meisterschaft-Hindernis in Koblenz

09.06.2024  KiLa in Igersheim

08.06.2024  BW-Jugend Finals in Langensteinbach

31.05.2024  Running an raining Meeting in Weinstadt

25.05.2024  Feriensportfest in Metzingen

17.05.2024  LO. Abendsportfest in Eppingen

09.05.2024  36. Himmelfahrtssportfest in Bönnigheim

05.05.2024  BW Hindernis in Pliezhausen

04.05.2024  25. Nationales Sprungmeeting in Eppingen

28.04.2024  Heidelberger Halbmarathon und 30. Öhringer Stadtlauf

27.04.2024  DBC2 Stadtwerke in Gaildorf

20.04.2024  DM im Berglauf in Zell am Harmersbach

13.04.2024  DBC1 Stadtwerke in Michelfeld

06.04.2024  Jubiläumslauf des TSV Vellberg

28.03.2024  Trainingslager in Oberhaching

16.03.2024  Ellwanger Lauf in den Frühling

16.03.2024  BW Crosslaufmeisterschaften in Bad Waldsee

25.02.2024  56. Fleiner Crosslauf

24.02.2024  DEUTSCHE Jugendhallenmeisterschaft in Dortmund

04.02.2024  Süddeutsche Aktive in München

04.02.2024  Württembergische Schüler Teil 2 in Sindelfingen

04.02.2024  Schüler-Hallensportfest in Crailsheim

27.01.2024  BW Hallenmeisterschaft in Sindelfingen

20.01.2024  Rheinland-Pfalz-Hallenmeisterschaft in Ludwigshafen

06.01.2024  Hallensportfest in Offenburg

06.01.2024  Dreikönigslauf in Schwäbisch Hall

 

 

Doppelgold im Hindernislauf für WGL/PostSG Nachwuchstalente

Wo sonst können junge Sportlerinnen und Sportler mit Ausnahmeathleten wie Malaika Mihambo, Konstanze Klosterhalfen oder Gesa Felicitas Krause auf Augenhöhe antreten? Die 33. Austragung des "Meetings der Krummen Strecken" in Pliezhausen präsentierte wie üblich ein internationales Programm mit zahlreichen Höhepunkten. Diese Veranstaltung hat sich in den letzten Jahren auch für die PostSG/WGL als äußerst fruchtbar erwiesen, und dieses Jahr bildete keine Ausnahme. Das Meeting ist außerdem traditionell der Austragungsort der baden-württembergischen Hindernislaufmeisterschaften, an denen in diesem Jahr vier Athleten von der PostSG/WGL teilnahmen. Auch das Wetter spielte mit: Trotz anhaltenden Regens daheim strahlte das Schönbuchstadion den ganzen Nachmittag über in überwiegendem Sonnenschein. Einzig am Wassergraben bestand die Gefahr, nass zu werden.

Den Anfang über die 0,91-Meter-Hindernisse machte Paul Mittnacht im 2000-Meter-Hindernislauf der männlichen Jugend U20. Trotz anhaltender Ermüdung durch die Deutschen Berglaufmeisterschaften und die anschließenden Fitness-Tests in Stuttgart gelang es Paul dennoch, seinen Landestitel mit einer Zeit von 6:19,12 zu verteidigen, auch wenn er die Qualifikationsnorm für die Deutschen U20-Meisterschaften um 4 Sekunden verpasste.Nachdem er für die Berglauf-Europameisterschaften trotz seines zweiten Platzes bei den deutschen U20-Meisterschaften nicht nominiert wurde, wird sich Paul in diesem Sommer auf den Hindernislauf konzentrieren und peilt anderweitig eine Qualifikationszeit für Koblenz an.

Beim kräftezehrenden 2000-Meter-Hindernislauf der weiblichen Jugend U18 waren mit Anouk Schöller und Lene Mittnacht zwei PostSG/WGL-Athletinnen am Start. Sie belegten den fünften und sechsten Platz bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften mit Zeiten von 8:17,09 bzw. 8:20,09.

Das letzte Rennen des Meetings war der 1500-Meter-Hindernislauf der weiblichen Jugend U16, bei dem Lene Neumann ihr Debüt in dieser Disziplin gab. Lene überwand die Hindernisse und den immer tückischen Wassergraben mit Bravour, blieb während des gesamten Rennens an der Spitze und sicherte sich am Ende einen starken zweiten Platz hinter einer Konkurrentin aus Luxemburg. Dabei gewann sie die Goldmedaille mit einem Vorsprung von fast 10 Sekunden. Ihre Zeit von 5:25,48 bedeutete nicht nur die Quali zur Deutschen Meisterschaft U16, sondern auch die Verbesserung des Kreisrekordes, der bisher bei 5:27,46 min stand, gehalten von ihrer Teamkollegin Anouk Schöller aus dem Vorjahr.


Bilder !

https://ergebnisse.leichtathletik.de/Competitions/AltEvalList/650703/12626