Home
24 | 07 | 2014
wgl-schwaebischhall.de
Frankenmeisterschaft-Langstrecke in Untergruppenbach am 23.07.2014 PDF Drucken
Donnerstag, den 24. Juli 2014 um 14:06 Uhr

Auf ungewohnter Strecke

Bei den Frankenmeisterschaften über die Langstrecken ließ es sich der WGL-Lauftrainer Alex Wilson nicht nehmen selbst aktiv zu werden und wieder einmal die 3000m auf der Bahn zu laufen. Er absolvierte diese Strecke in 12:50,23min wurde damit Vizemeister in der Klasse M45. Der M14 Schüler Jonas Pyrags war mit 7:00,35min schnellster  2.000m - Läufer an diesem Abend.


 
Württ.Meisterschaft U16 in Stuttgart am 20.07.2014 PDF Drucken
Sonntag, den 20. Juli 2014 um 16:02 Uhr

Meistertitel für Manuela Herr mit dem Stab (2,50m)

..  

Starke Bestleistung von Jonas mit dem Diskus! Doch es fehlen 6cm (!) zur Bronzemedaille  

(hc)  Trotz einer Goldmedaille für Manuela Herr (WGL/PostSG) und einer neuen Bestmarke im Diskuswurf für Jonas Pyrags (WGL/SV Tüngental) waren die drei WGL – Schüler bei den württembergischen U16-Meisterschaften in Stuttgart nicht gerade vom Glück verfolgt.  Schon die Parkplatzsuche erwies sich an diesem heißen und ungemütlich schwülen Wettkampftag im Stuttgarter Kessel als schwierig.

Schwierig gestaltete sich auch der Wettkampfauftakt für Manuela Herr, die als viertbeste der 13 gemeldeten Diskuswerferinnen durchaus das Podest im Blick hatte. Ein ordentlicher und weiter erster Versuch wurde aufgrund eines Regelverstoßes für ungültig erklärt. Dies verunsicherte die 14-Jährige so sehr, dass sie auch den 2.Versuch ungültig machte und im 3. Vorkampfversuch mit 21,40m weit unter ihrer Bestweite von 28,20m blieb. Noch ärgerlicher war die Tatsache, dass sie damit als Zehnte den Endkampf um gerade einmal 44cm verpasste. Mit drei weiteren Versuchen hätte sie durchaus in den Medaillenkampf eingreifen können, zumal die Silbermedaille mit „nur“ 27,97m nach Schwenningen ging.

Dafür zeigte sich Manuela Herr im Stabhochsprung technisch weiter verbessert und ging als Landesbeste ihrer Altersklasse mit dem Ziel in den Wettkampf ihre Bestleistung (2,60m) zu steigern.  Aber auch hier lief nicht alles nach Wunsch. Bei 2,50m, die Goldmedaille war ihr mit dieser Höhe schon sicher, knickte sie bei der Landung um und musste den Wettkampf abbrechen, obwohl sie sich gut in Form fühlte.

Dagegen konnte der M14-Schüler Jonas Pyrags seine gute Form gleich zweimal unter Beweis stellen.  Den Diskuswurf begann er mit einem 32m Wurf und ließ daraufhin mit 35,25m eine neue Bestleistung folgen (vorher 34,02m). Damit lag er ganz überraschend im 13er Feld auf dem Bronzeplatz. Auf die Würfe 3,4 und 5 musste er allerdings verzichten, weil für ihn der 800m Lauf anstand, bei dem er auch nicht chancenlos war. Auch dort konnte er in der ersten Runde gut mithalten, bis er 300m vor Schluss mit Magenschmerzen und Unwohlsein den Kontakt zur Spitze abreißen lassen musste. Immerhin verteidigte er seinen 5. Platz unter 20 Teilnehmern mit guten 2:20,69min hartnäckig. Doch im Ziel ging der Wettkampf für Jonas ja weiter.     Schuhwechsel, Diskus in die Hand und schweißtriefend und ziemlich außer Atem in den Diskusring um gerade noch den 6. und letzten Versuch absolvieren zu dürfen. Inzwischen wurde er auf den 6. Platz nach hinten durchgereicht. Doch zur Überraschung aller schleuderte Jonas den Diskus erneut auf persönliche Bestweite von 36,70m hinaus und durfte sich über den 4. Platz freuen. Allerdings mischte sich bei der Siegerehrung doch ein kleiner Wermutstropfen in die Freude, als klar wurde, dass Jonas Pyrags die Bronzemedaille nur um knappe 6cm verpasst hatte.

Durch eine Volleyballverletzung gehandicapt verlief die Wettkampfvorbereitung auf ihren 800m Lauf für Sharleen Wilson (WGL/PostSG) nicht gerade optimal. Die W14-Läuferin, die vor zwei Wochen noch mit 2:26,54min glänzen konnte, verlor sehr schnell den Anschluss nach vorne. Sie kämpfte aber bis zur Ziellinie und belegte mit 2:31,73min immerhin noch den 10. Platz in dem 16er Starterfeld.

  Zur Ergebnisliste hier!!

Bilder hier!!

 
Offene Stadtmeisterschaft in Crailsheim am 19.07.2014 PDF Drucken
Sonntag, den 20. Juli 2014 um 09:37 Uhr

Drei Pokale und ganz starke Leistungen der WGL-Schüler

Dreikampfsiege für Marc Schmidt (M12), Tim Scheuner (M11) und Tamineh Steinmeyer (W09) --- Tim mit überragenden Leistungen

(hc) Mit 186 Teilnehmern aus 19 Vereinen waren die 4. offenen Stadtmeisterschaften in Crailsheim erneut sehr gut besucht. Von der WGL Schwäbisch Hall waren 15 Schüler am Start, mit zum Teil herausragenden Leistungen.  So war es wie im vergangenen Jahr der inzwischen 11jährige Tim Scheuner (WGL/PostSG), der durch seine überragende Punktzahl  im Dreikampf von 1.204 Punkten auffiel.  Damit hatte er nicht nur genau 200 Punkte Vorsprung vor Platz 2, er gehört damit sogar zu den besten Dreikämpfern seiner Altersklasse in ganz Deutschland. Seine Leistungen sind vergleichbar mit den Ergebnissen von Lukas Drach (WGL/TSV Gaildorf) in diesem Alter.

Auch bei den Schülerinnen W9 konnte sich ein großes Talent erneut auszeichnen. Aufgrund hervorragender Sprung- und Laufleistungen siegte Tamineh Steinmeyer (WGL/PostSG)  mit 1.055 Punkten deutlich.

Mit Tagesbestleistungen im 75m-Lauf (11,29sec) und im Ballwurf mit starken 42,50m sicherte sich Marc Schmidt (WGL/SV Tüngental) mit 1.139 Punkten den klaren Dreikampfsieg in M12. Auch sein Bruder Fabian Schmidt (M10) konnte mit 845 Punkten und Platz 2 überzeugen. Mit einem überragenden Ballwurfergebnis (30,50m) sicherte sich Karolina Overcenko (W12) Platz 3 im Dreikampf vor Vereinskameradin Eva Medvedovskaya, die den Ball genau so weit warf. Auch auf Platz 3 in einem großen Feld der W10-Schülerinnen landete Sophia Egner (WGL/PostSG) mit guten 1.041 Punkten. Einen guten Einstand feierten die Geschwister Lisa (W12) und Benjamin (M10) von Hippel mit dem jeweils 6. Platz.  Auch Emma Flemming (WGL/PostSG) hielt sich in der Klasse W11 als 6. gut im Vorderfeld.

Weitere  Ergebnisse :

W08:    Leyla Henkel Platz 8  540 Pkt.

M10:    Michael Reichensperger Platz 10   706 Pkt.

M09:    Johannes Bauer Platz 10    570 Pkt.


Erste Bilder!

Zur Ergebnisliste hier!!

 
Allianz Sports WorldGames in Zürich am 20.07.2014 PDF Drucken
Montag, den 21. Juli 2014 um 07:35 Uhr

Frank Lauter wird  (Allianz-) - Weltmeister im Hochsprung
Dim lights Embed Embed this video on your site

In Zürich fanden vom 17.7.14 bis zum 20.7.2014 die internationalen AllianzSports statt. Bei diesen nur alle 4 Jahre stattfindenden Meisterschaften nahmen über 1000 Athleten der Allianz AG-Gruppe aus 47 Nationen teil. So war es logisch, dass Lauter im Trikot seines Landes an den Start ging und für (Allianz-) Deutschland antrat.
Nach spannenden Wettkämpfen überraschte Frank Lauter (WGL/PostSG), der als M45 Athlet mit Abstand der älteste Teilnehmer war,  im Hochsprung in der offenen Altersklasse mit guten 1,70m. Damit konnt er die Goldmedaille gegenüber dem 12 Jahre jüngeren Franzosen gewinnen, der zwar ebenfalls 1,70m übersprang aber mehr Fehlversuche aufzuweisen hatte. Auch im Weitsprung war er gut in Form und schaffte mit 5,60m ein gutes Ergebnis, womit er die Silbermedaille gewann. Zu Gold fehlten ihm nur 5cm.

 
Füssen-Marathon am 20.07.2014 PDF Drucken
Sonntag, den 20. Juli 2014 um 16:31 Uhr

Füssen-Marathon: Stefan Wetzel bei Hitzeschlacht dabei

Beim 14. Königsschlösser Romantik Marathon am 20. Juli 2014 mit Start und Ziel in Füssen ging auch der WGL- Langstreckler Stefan Wetzel an den Start. Obwohl dieser bereits um 7.30 Uhr erfolgt, zeigte das Thermometer zu dieser frühen Uhrzeit schon deutlich über 20 Grad an und die Sonne schien vom wolkenlosen Himmel, was schnelle Laufzeiten an diesem Tag unmöglich machte und den über 500 Marathonläufern einiges an Stehvermögen abverlangte. Als Wetzel nach einem gleichmäßig schnellen Lauf durch das Füssener Seenland in 3:24:09 das Ziel überquerte, konnten gar 27 Grad im Schatten gemessen werden. Wetzel erreichte mit seiner Zeit Platz 27 im Gesamteinlauf aller Starter und Platz zehn der wieder bestens besetzten Altersklasse M45.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 11